Engel für Senioren

Pflegeberatung mit Herz

Setzen Sie auf Erfahrung

thin

Herzlich Willkommen

Pflegeberatung in Dresden Engel für Senioren

Pflegefachliche Vermittlung & Beratung im Raum Dresden und Cottbus

Wir bieten Ihnen pflegefachliche Vermittlung und ermöglichen eine kostenfreie und unabhängige Pflegeberatung in Dresden und Umgebung. Für Pflegebedürftige ab Pflegestufe 2, die zuhause ohne Hilfe durch einen Pflegedienst gepflegt werden, ist diese regelmäßige Beratung verpflichtend. Als Pflegeberater unterstützen wir Sie mit Fachwissen und Empathie bei der Organisation der Pflegesituation und bereiten Betroffene auf die Pflege vor. Mit unserem familienorientierten, individuellen und personenzentrierten Beratungsmanagement optimieren wir die Vereinbarkeit von Pflegezeit innerhalb der Familie.

Unser Pflegeberatungs-Service zielt auf die positive Gestaltung der Pflegesituation ab und richtet sich an

  • pflegebedürftige Menschen mit Pflegegrad,
  • Menschen mit Schwerbehinderung und
  • pflegende Angehörige.

Mit unserem Service im Bereich Pflegeberatung und Vermittlung entlasten wir Hinterbliebene, bieten Unterstützung, Sicherheit und fördern den sozialen Umgang.


„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll“


Ablauf der Pflegeberatung

Die regelmäßige Beratung zur Pflege ist ab Pflegegrad 1 verpflichtend. Sie dient der Unterstützung und der Qualitätssicherung der häuslichen Pflege. Im Rahmen unserer Pflegeberatung für den Raum Dresden wird die allgemeine Pflegesituation eingeschätzt und beurteilt, ob die Betreuung durch pflegende Angehörige sichergestellt ist. Zu den Maßnahmen zur Verbesserung der häuslichen Situation gehören unter anderem:

  • Hinweise zu Anpassungen des Wohnraums (z. B. Abbau von Barrieren und Einbau von Hilfsmitteln wie Treppenliften oder Rollstuhlrampen),
  • die Kurzzeitpflege und
  • der Bezug von Pflegesachleistungen.

Im Rahmen der Pflegeberatung besprechen wir folgende Themen:

  • allgemeine Tipps zum Umgang mit typischen Situationen im Pflegealltag
  • die Notwendigkeit von (Pflege-)Hilfsmitteln
  • die Notwendigkeit technischer Hilfsmittel
  • die Möglichkeit einer Höherstufung des Pflegegrades

Hinweis: Der Nachweis über den Beratungseinsatz nach § 37.3 SGB XI wird in der Regel direkt an die Pflegekasse geschickt, die Abrechnung der Beratungsleistung erfolgt mit der Pflegeklasse. Das bedeutet, Sie müssen den Beratungsbesuch nicht selbst nachweisen. Haben Sie Fragen hierzu? Dann wenden Sie sich bitte für ein kostenfreies und unverbindliches Beratungsgespräch direkt an uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und sind bemüht Ihnen schnellstmöglich weiterzuhelfen.



Folgendes sagen unsere Kunden

Aufgrund meines hohen Alters sowie meiner körperlichen Einschränkung das ich allein die Wohnung nicht mehr verlassen kann, weil die Treppe zu hoch und steil ist, konnte ich es kaum glauben (siehe Bild) als Herr Schötz für mich einen Sitzlift organisierte.

Frau Melcher

Pflegegrad 2

Folgendes sagen unsere Kunden

Herr Schötz war immer sehr pünktlich, zuverlässig und sehr freundlich. Außerdem hilfsbereit und aufmerksam dem Patienten gegenüber.

Herr Kosiankowski

Pflegegrad 3

Folgendes sagen unsere Kunden

Ich bin sehr dankbar sie als Pflegeberater an meiner Seite zu wissen. Toll wie sich für die Bedürftigen einsetzen.

Frau Engel

Pflegegrad 2

Folgendes sagen unsere Kunden

Dank Herr Schötz, durch sein Wissen, seiner Hartnäckigkeit und seiner Unterstützung haben wir es geschafft. Also um sein Recht kämpfen lohnt sich.

Herr Pohle

Pflegegrad 3

Folgendes sagen unsere Kunden

Eines Tages erschien uns dann ein „Engel“ der Engel für Senioren in Gestalt eines jungen Aufstrebenden Mannes namens Kevin Schötz. Der junge Mann redet kein Fachchinesisch, er bot seine fachliche Hilfe an und handelte einfach ohne viel Bürokratie aber mit Sachverstand und ständiger Information über den Stand der Dinge.

Frau Thiel

Pflegegrad 2

Folgendes sagen unsere Kunden

Bei unseren Gespräch erkannte er gleich wie alt und gebrechlich ich wirklich bin. Er reagierte schnell und hat unverzüglich alles in die Wege geleitet sodass mein Antrag befürwortet wurde.

Frau Koitz

Pflegegrad 2

Folgendes sagen unsere Kunden

Herr Schötz führt die halbjährliche verpflichtende Pflegeberatung durch. Herr Kevin Schötz besitzt ein umfangreiches Fachwissen in der Pflege, sehr hilfsbereit und sehr genau in seiner Arbeit.

Herr Michel

Pflegegrad 2

Folgendes sagen unsere Kunden

Er wurde bevollmächtigt unsere Belange bei der Pflegekasse zu vertreten. Nach unseren Ermessen können wir Herr Schötz in seiner Tätigkeit mit besten Ermessen weiterempfehlen.

Herr Rudolf

Pflegegrad 2

Folgendes sagen unsere Kunden

Er sorgte für die Widererlangung meines Führerscheins und meines Pflegegrads. Ich kann guten Gewissens Herr Schötz weiterempfehlen und hoffe er hilft noch vielen weiteren Menschen in der Pflege oder mit einer Schwerbehinderung weiter wie mir.

Herr Wengler

Pflegegrad 2

thin

Vorteile der lokalen Pflegeberatung in Dresden

Fragen rund um die Pflege lassen sich am besten in Ruhe und persönlich beantworten. Mit der Pflegeberatung in Dresden ermitteln wir schnell die möglichen Schritte zur Verbesserung der persönlichen Situation. Zusätzlich ermöglichen die in regelmäßigen Abständen durchgeführten Beratungen eine Überprüfung und Anpassung von Pflegemaßnahmen.

KOSTENLOSES UND UNVERBINDLICHES ERSTGESPRÄCH!



Pflegeberater nach § 7a SGB XI

Unser Ziel ist es, Ihnen behilflich zu sein:

Wir unterstützen Sie dabei, die Ihnen zustehenden Pflegeleistungen auch tatsächlich zu erhalten und Ihre individuelle Situation bestmöglich zu gestalten.

Unsere qualifizierten Pflegeexperten unterstützten Sie bei Aufgaben wie:
  • Prüfung der aktuellen Pflegesituation
  • Vorbereitung der Pflegegrad-Begutachtung
  • Beantragung des Pflegegrads
  • Vermittlung von Ärzten, Therapeuten und Anwälten
  • Vermittlung für Reha-Maßnahmen
  • Prüfung der Versorgungsverträge bei Heimunterbringung in Tagespflege oder stationärer Einrichtung
  • Widerspruch zum Pflegegrad mit fristgerechter Einreichung des Widerspruchs und erneuter Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkasse (MDK) oder Medicproof.

Pflegeberatung Dresden nach § 45 SGB XI inklusive Case Management

Im Rahmen der Pflegeberatung für vorsorglich Interessierte und Angehörige pflegebedürftiger Menschen beantworten wir Ihre Fragen und ermitteln den Unterstützungsbedarf. Sie werden umfassend über die Möglichkeiten der häuslichen Pflege und der stationären Versorgung informiert.

Die Schwerpunkte unserer Pflegeberatung im Überblick: 
  • § 36 SGB XI Pflegesachleistung
  • § 37 SGB XI Pflegegeld (häusliche Pflege privat)
  • § 37 Abs. 3 SGB XI verpflichtender Beratungseinsatz
  • § 38 SGB XI Kombinationsleistung
  • § 39 SGB XI häusliche Pflege (Verhinderungspflege)
  • § 40 SGB XI Pflegehilfsmittel und Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen
  • § 45a SGB XI Angebote zur Unterstützung im Alltag
  • § 45b SGB XI Entlastungsbetrag


Leistungen

Beratung bei Schwerbehinderung

Wir beraten Menschen bei Schwerbehinderung und helfen bei der Beantragung von Merkzeichen gemäß Schwerbehindertenausweisverordnung (SchwbAwV).

Leistung
  • aG: außergewöhnliche Gehbehinderung
  • H: Hilflosigkeit
  • BI: Blindheit
  • GI: Gehörlosigkeit
  • RF: Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht für schwerbehinderte Menschen
  • 1. KI.: Nutzung der 1. Klasse in Eisenbahnen aufgrund der gesundheitlichen Gegebenheiten
  • G: Bei erheblich beeinträchtigter Bewegungsfreiheit im Straßenverkehr
  • TBI: Taubblindheit, Grad der Behinderung der Hörfunktion von mindestens 70 und Störung des Sehvermögens von 100

Pflegefachliche Vermittlung in der Region Dresden

Als Beratungsstelle gemäß § 37 Abs. 7 SGB XI unterstützen wir Sie außerdem bei der Vermittlung präventiver Maßnahmen und weiterer Angelegenheiten. Die pflegefachliche Vermittlung umfasst unter anderem Unterstützung bei folgenden Maßnahmen und medizinischen Leistungen:

Leistung
  • Reha-Sport, Logopädie, Physiotherapie, Sanitätshaus, Ärzte, Heilmittel, Hilfs- und Pflegehilfsmittel
  • Treppenlift (Sitzlift)
  • Notrufmeldeanlage
  • Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Interessenverfügung, Testament
  • Bad- und Wohnbereich (barrierefreies Wohnen)
  • Prüfung und Vermittlung von Maßnahmen, die das Wohnumfeld verbessern

Für eine rasche Vermittlung von Leistungen und Hilfsmitteln in der Region Dresden wenden Sie sich bitte an uns. Wir helfen Ihnen unkompliziert weiter.

Engel für Senioren ist Ihre individuelle Pflegeberatung in Dresden!

Die Beratung richtet sich nach Ihren Bedürfnissen, daher bieten wir die Pflegeberatung vor Ort in Dresden und telefonisch unter 0355 / 8625494 an. Kontaktieren Sie uns jetzt für ein persönliches Beratungsgespräch!

KOSTENLOSES UND UNVERBINDLICHES ERSTGESPRÄCH!

FAQ – Häufige Fragen zur Pflegeberatung in Dresden

Was ist der Unterschied zwischen Pflegeberatung nach § 7a SGB XI und Pflegeberatung nach § 37.3 SGB XI?

Beide Leistungen werden häufig als Pflegeberatung bezeichnet, unterscheiden sich jedoch inhaltlich. Die Pflegeberatung nach § 7a SGB XI erfolgt in der Regel zum Beginn der Pflege und zielt auf die Organisation der Pflege ab. Im Rahmen des Gesprächs erhalten Sie Informationen zu den Möglichkeiten der Unterstützung und Entlastung. Es wird ein individueller Versorgungsplan erarbeitet. Die Pflegeberatung nach § 37.3 SGB XI (auch Beratungseinsatz oder Beratungsbesuch genannt) dient der Qualitätssicherstellung der häuslichen Pflege. Diese Beratungsleistung findet während der Pflege im Rahmen regelmäßiger Besuche statt.

Wann sind Beratungsbesuche zur Pflege verpflichtend?

Die Beratungsbesuche sind für Pflegegeldempfänger ab Pflegegrad 2 verpflichtend, die nicht durch einen Pflegedienst unterstützt werden.

Wie häufig muss der Beratungseinsatz stattfinden?

Das Intervall der Beratungen hängt vom Pflegegrad ab. Bei Pflegegrad 2 und Pflegegrad 3 muss die Beratung zweimal im Jahr stattfinden, bei Pflegegrad 4 und Pflegegrad 5 viermal pro Jahr. Zuhause gepflegte Personen mit Pflegegrad 1 sind nicht zur Pflegeberatung verpflichtet, haben allerdings das Recht auf eine Beratung im Jahr.

Wie finde ich meinen Pflegeberater?

Pflegegeldempfängerkönnen sich ihren Berater für die Pflege selbst aussuchen. Für die Region Dresden sind wir Ihr Pflegeberater für Hausbesuche.

Was kostet die Pflegeberatung? 

Sie müssen nichts zahlen. Die Kosten für die Pflegeberatung übernimmt die Pflegekasse.

Was macht ein Seniorenbegleiter oder Seniorenassistent?

Die Begleiter und Assistenten für Senioren übernehmen zahlreiche Aufgaben. Sie dienen als Ansprechpartner und aktive Zuhörer, sie helfen den älteren Menschen soziale Kontakte zu erhalten oder zu erweitern und fördern so die Teilnahme am gesellschaftlichen Miteinander. Für weitere Fragen rund um die pflegefachliche Vermittlung und die Pflegeberatung in Dresden kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular oder telefonisch unter der Nummer 0355 / 8625494.

setzen Sie auf Erfahrung

Sichern Sie sich kostenlos und unverbindlich Ihre Erstberatung



Information

Tel: +49355 / 862 549 5

Mobil: +49174 / 2105425

Email: beratung@engel-fuer-senioren.de

Fax: +49355 / 862 549 4

Niederlassung

Seniorenlebensbegleitung Engel für Senioren

Sielower Chaussee 38

03044 Cottbus

Zweigniederlassung

Seniorenlebensbegleitung Engel für Senioren Poststraße 24

01159 Dresden